Woche#1/5 - Langsamer Dauerlauf

AKTUELLES LEVEL

100%

OVERALL

18%

Image


Die letzte Einheit für diese Woche steht der Dauerlauf auf dem Programm! In Fachkreisen wird er auch als langsamer langer Dauerlauf oder Fettstoffwechsellauf bezeichnet, aber wir sind der Meinung Dauerlauf reicht für unsere Zwecke.

Was hat das mit einem Dauerlauf zu tun?
Wenn du die Trainingskarte gleich anschaust, dann wirst du dich fragen, warum wir bei einem - D a u e r l a u f -  nicht durchlaufen, sondern das ganze sehr an eine Autobahn mit zäh fließenden Verkehr erinnert. Wenn du alles am Stück läufst, ist die Belastung auf deine Sehnen und Bänder einfach zu hoch. Aus diesem Grund zerlegen wir auch diesen Lauf in Teilstücke.

Das ist viel zu langsam - was soll der Quatsch?
Der Dauerlauf wird mit einer sehr niedrigen Geschwindigkeit gelaufen. Es wird dir so vorkommen, als ob du stehst! Mir (Justus) ging es so, als ich für meinen ersten Marathon trainiert. Beim ersten Fettstoffwechsellauf aka Dauerlauf war das der Pure Stress. Auf der einen Seite wollte ich im Pulsbereich bleiben, auf der anderen Seite kamen die Nordic Walker hinter mir immer näher. Irgendwann war es mir egal. Das gehört dazu! Wer schnell laufen will, muss auch langsam laufen können 🙂  Wenn du nicht überzockst, wirst dich von Woche zu Woche weiterentwickeln und auch hier schnell Fortschritte sehen!
Viel Spaß


JETZT GEHT'S LOS!

Von langsam und lang steht auf der Karte nichts. Dennoch solltest du darauf achten, dass du im Pacebereich bleibst! Beim Lauf-ABC gehen wir nochmals auf die Atmung ein.   

Den heutigen Lauf-ABC Tipp kannst du gleich im Hauptteil umsetzen. Du bekommst nochmals einen Tipp zur Atmung und lernst, wie du deinen Dauerlauf auch ohne Pulsmesser im richtigen Level hältst. Wichtig! Wenn du verschnupft bist oder es aufgrund einer Steigung nicht anders geht, dann kannst du natürlich durch den Mund atmen. Es ist einfach ein kleiner Trick den du hin und wieder mal ausprobieren kannst, um dich selbst zu kontrollieren.

In der heutigen Einheit läufst du:

5 Minuten (Level 2), danach gehst du oder trabst du 5 Minuten du ganz locker (Level 1).
Das Ganze wiederholen wir 2 Mal.


  • TRAININGSHINWEIS

    Die Nasenatmung ist ein Tipp! Probier es einfach mal aus, wenn es klappt ist gut, wenn nicht, ist auch nicht schlimm! Einfach immer mal wieder probieren.